Ansätze und Förderung

„Die Zukunft hat schon begonnen“ lautet der Titel des ersten Werks von Robert Jungk (1913-1994), Zukunftsforscher und Erfinder der Zukunftswerkstätten. Er drückt aus, was viele Menschen heute bewegt. Gewaltige und rasante Entwicklungen in allen Lebensbereichen werfen Fragen zur Gestaltbarkeit zukünftiger Gesellschaften auf. Was können wir heute tun, um morgen gut leben zu können? Wie müssen heute globale Problemstellungen bearbeitet werden, damit Chancengerechtigkeit für alle befördert werden kann? Welche Themen eignen sich, um erste Schritte in eine nachhaltige Zukunft zu gehen?

Nachhaltige Entwicklung bedeutet Gleiche Chancen für alle. Zukünftige Generationen und alle Menschen der Erde haben das gleiche Recht auf Nutzung der globalen Schätze. Unser Handeln heute verbraucht und gebraucht diese Schätze. Nachhaltigkeit ist mehr als nur Kontinuität. Sie steht für eine Welt im Gleichgewicht der vorhandenen Ressourcen. Nachhaltige Entwicklung beginnt dort, wo heute so gelebt wird, dass auch zukünftige Generationen und Menschen auf der gesamten Erde die gleichen Möglichkeiten vorfinden.

Bildung für Nachhaltige Entwicklung betrifft alle Lebensbereiche und Lernformen. Dabei geht es um mehr als die Übernahme bestimmter Normen für ein zukünftiges Zusammenleben. Bildung für Nachhaltige Entwicklung orientiert sich an den Lernenden, deren Vorwissen, deren Lernkompetenzen und ist ständig in der eigenen Reflexion. Sie fragt danach, was wir heute lernen und begreifen müssen, um die Herausforderungen der Zukunft zu meistern. mehr...

BNE bringt Blickwinkel der Menschen weit über die klassische Umweltbildung hinaus zusammen. Weltweite Zusammenhänge interessieren in ihren langfristigen Auswirkungen für Mensch und Natur. Dabei verändert BNE das Verhältnis von Lernenden und Lehrenden. Lernende werden in die Lage versetzt, vorausschauend zu denken, themenübergreifend Wissen zu erlangen, sich zu beteiligen und dabei unkonventionelle Wege zu gehen. Partizipation, lebenslanges Lernen, Interdisziplinarität und Selbstwirksamkeit werden dabei zu Kristallisationspunkten der pädagogischen Arbeit.

Eine aktuelle und kompakte Definition zu Ansatz und Inhalten der BNE findet sich in der Bonner Erklärung 2014, dort heißt es:
Bildung ist ein Schlüssel, um die Ziele globaler nachhaltiger Entwicklung zu erreichen.
BNE fördert
Gestaltungskompetenz, Dialogfähigkeit, Orientierungswissen und das Erkennen von systemischen Zusammenhängen. BNE zielt auf Lebensstile, Partizipation, Werthaltungen, globale Verantwortung sowie Konsum- und Produktionsmuster. BNE befähigt zum nachhaltigen Handeln und fördert die Bereitschaft, Verantwortung für das eigene Handeln zu übernehmen. BNE markiert eine neue Bildungskultur, eine neue inhaltliche und methodische Richtung für das Lehren und Lernen. BNE betont kreatives und kritisches Denken, langfristige Ansätze, Innovationen und die Befähigung, mit Unsicherheiten umzugehen, komplexe Probleme zu lösen sowie an der Gestaltung der demokratischen und kulturell vielfältigen Gesellschaft mitzuwirken. Lehren und Lernen werden dabei von den Lernenden aus gedacht, Lehrende verstehen sich stärker als Lernende, partizipative Lernprozesse und Methoden werden neu gestaltet.


Die Akademie für Nachhaltige Entwicklung hat sich zur Aufgabe gemacht, Ziele, Angebote und offene Fragen der BNE quer durch alle Bildungsbereiche sichtbar zu machen und zu thematisieren. Die NUN-Zertifizierungsstelle als umfangreichstes Vorhaben begleitet und unterstützt außerschulische Anbieter_innen und Lernorte bei der Weiterentwicklung ihrer pädagogischen und organisatorischen Aufgaben. Die zertifizierten Bildungsangebote stehen als qualifizierte Partner_innen für BNE-Themen in Schule und anderen Bildungsformaten zur Verfügung.

Aktuelles zur NUN-Zertifizierung, Antragsformulare und Checklisten sowie die Informationen aus dem sich somit entwickelnden BNE-Netzwerk erhalten Sie in komprimierter Form hier sowie in ganzem Umfang auf unserem Blog.


Termine

Medienkompetenz-Preis 2016

„Zukunftsenergie“ beim MEKO-Preis 2016

Einsendeschluss: 30. Januar 2016

Reibung erzeugt Wärme. Darum suchen wir kritische Fragen und kritische Fragende, die sich um das WAS und WIE der Energie von morgen kümmern.

Weiterlesen
Bildung für nachhaltige Entwicklung

Ansprechpartner

Stiftung Akademie für Nachhaltige Entwicklung, Garten der Metropolen, 
Bioenergiedörfer Mecklenburg-Vorpommern, Chancen für den ländlichen Raum durch Wertschöpfung und Teilhabe
Foto: ANE MV

Ulrike Gisbier

NUN-Zertifizierungsstelle | BNE
Tel.: 03846/776906
Mobil.: 0160/96785534
E-Mail: ulrike.gisbier@nopenachhaltigkeitsforum.de



Stiftung Akademie für Nachhaltige Entwicklung, Garten der Metropolen, 
Bioenergiedörfer Mecklenburg-Vorpommern, Chancen für den ländlichen Raum durch Wertschöpfung und Teilhabe
Foto: ANE MV

Henrik Manthey

BNE | Zukunftspreis
Tel.: 03843/776905
Mobil.: 0173/2666469
E-Mail: henrik.manthey@nopenachhaltigkeitsforum.de

Suchen, Finden, Fördern.
Mehr Nachhaltigkeit und gut leben im Garten der Metropolen.
Suchen, Finden, Fördern.
Mehr Nachhaltigkeit und gut leben im Garten der Metropolen.

Link