#ZUKUNFT! Ein transformativer Abend in Stralsund & die Auszeichnung als „Projekt Nachhaltigkeit“ für "Stalsund 2050".

24.09.19 | 18 Uhr | Stadtscheune Stralsund
Allgemein

Das Klimaschutz-Nachbarschaftsprojekt „Stralsund 2050“ feiert - es ist einer von 40 Preisträgern im bundesweiten Wettbewerb „Projekt Nachhaltigkeit“ - der einzige in MV! Die Auszeichnung und Preisübergabe erfolgt am 24.09.19 um 18 Uhr in der Stadtscheune Stralsund durch RENN.nord. Im Anschluss bietet der Film „Voices of Transition“ inspirierende Einblicke in die weltweite transformative Bewegung.

Stralsund im Jahr 2050 – wird unser Leben dann vom Klimawandel, von Unwettern und Sturmfluten geprägt – oder haben wir mit erneuerbaren Energien die Kehrtwende geschafft? Dies sind einige Fragen, denen sich das Projekt „Stralsund 2050“ im Altstadtquartier gewidmet hat. Von Juli 2017 bis Februar 2019 engagierten sich Initiativen und Vereine gemeinsam mit vielen Partnern wie z.B. der Stadt Stralsund.

„Eine lebenswerte Zukunft mitgestalten, das ist das Ziel. Dazu haben wir in der Altstadt Menschen mobilisiert, Veränderungen ausprobiert und Oasen geschafft, wie z.B. im Hof der Stadtbibliothek oder der Ossenreyerstraße“, so lässt der Projektkoordinator Tilman Langner verlauten. „Der heutige Abend soll noch mehr Menschen motivieren und aktivieren, gemeinsam eine alternative Vision der Zukunft zu entwickeln“, stimmt Claudia Reese vom Projektträger ANU MV e.V. zu. Nach der Preisverleihung sind alle Interessierten eingeladen, gemeinsam den Film zu schauen und sich im Anschluss mit der Initiative Transition Town Stralsund über weitere Ansätze für Stralsund auszutauschen. Um Anmeldung wird gebeten:  03831-306300, anu@nopeumweltbildung-mv.de.

Einziger Preisträger aus MV im bundesweiten Wettbewerb „Projekt Nachhaltigkeit“

Der Wettbewerb „Projekt Nachhaltigkeit“ 2019 wurde gemeinsam vom Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) und von den REgionalen Netzstellen Nachhaltigkeitsstrategien (RENN) ausgelobt. „Projekt Nachhaltigkeit“ erreicht dadurch noch mehr Menschen in allen Bundesländern und Regionen. Die Schwerpunktthemen waren in diesem Jahr: Soziale Gerechtigkeit, Nachhaltiger Konsum, Stadt-Land/Ländlicher Raum und Wirtschaft. 2019 gab es bundesweit über 500 Bewerbungen, über 110 Projekte wurden allein aus den fünf norddeutschen Bundesländern (RENN.nord) eingereicht. Von allen Einreichungen werden bundesweit 40 Projekte ausgezeichnet.

Stralsund im Jahr 2050 ist der einzige Preisträger aus MV. Sabine Krüger von RENN.nord: „Ich freue mich sehr für den Projektträger ANU MV e.V., leistet er doch bereits über viele Jahre einen großartigen Beitrag für eine nachhaltige Entwicklung und eine gesellschaftliche Transformation und wird nun auch überregional für seine außerschulischen Bildungsangebote geehrt“. Die Gewinnerprojekte erhalten jeweils 1.000 € Preisgeld, um ihre Projekte weiter voranzutreiben.

Die Laudatio hält Prof. Dr. Peter Adolphi, der Geschäftsführer der Akademie für Nachhaltige Entwicklung MV mit Sitz in Güstrow.

Mehr zum Projekt: www.kurzlink.de/stralsund-2050
Mehr zur Auszeichnung: www.projektnachhaltigkeit.renn-netzwerk.de/preistraeger/
Mehr zu RENN.nord: www.renn-netzwerk.de/nord/ueber-uns/

17 Beispiele aus MV.
Neue Broschüre zum Download und Bestellen.
17 Beispiele aus MV.
Neue Broschüre zum Download und Bestellen.
ZENAPA-Konferenz 2018 | Kurzfilm
ZENAPA-Konferenz 2018 | Kurzfilm
fokusland – Forum kommunaler Unterstützungsstrukturen langfristig angepasster Daseinsvorsorge.
fokusland – Forum kommunaler Unterstützungsstrukturen langfristig angepasster Daseinsvorsorge.
NKI-Projekt:
Mehr Moorschutz durch MoorFutures. 
Klimaschutz trifft Biodiversität.
NKI-Projekt:
Mehr Moorschutz durch MoorFutures.
Klimaschutz trifft Biodiversität.
EU-Projekt ZENAPA – 
Zero Emission Nature 
Protection Areas
EU-Projekt ZENAPA –
Zero Emission Nature
Protection Areas